Produktionsfläche mehr als verdoppelt

Bereits Ende Januar bezogen die ersten Mitarbeiter ihr neues Domizil in dem neuen, rund 25 mal 20 Meter messenden Produktiongebäudesabschnitt, der in den vergangenen Monaten Schritt für Schritt weiter ausgestattet wurde. Nun sind alle Arbeiten sowohl am Gebäude als auch an der neuen Einrichtung erledigt, und Geschäftsführer Holger Staiger ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: "Wir haben mehr Platz für unsere Mitarbeiter, für Technik und damit alle Bedingungen für eine optimale Produktion." 

So sind die Abläufe dank der verbesserten Raumverhältnisse innerhalb der Produktion noch einmal verbessert worden: Zusätzliche automatisch gesteuerte Lagerschränke, ein optimierter Wareneingang, kurze Wege zwischen den einzelnen Stationen und eine optimale Anordnung von Maschinen machen die Fertigung einfacher. 

Aus dem Werk 2 ins Stammwerk geholt wurde zudem die Bestückungsabteilung, die nicht nur auf mehr Fläche besser produzieren kann, sondern mit neuen Bestückungs- und Lagersystemen noch moderner und komfortabler ausgestattet ist. Selbstverständlich wurde dabei für die Fertigung auch auf Details wie die automatische Belüftung mit Staubfilterung für eine störungsfreie Produktion geachtet.  

Der große Anbau bietet neben neuen Sozialräumen und einer ansprechenden Optik noch weitere Vorzüge: So wurde das komplette Dach der nun auf 45 Meter Länge gewachsenen Produktion mit Photovoltaikpanels ausgestattet. Der hier produzierte Strom wird selbst verbraucht, anfallende Überschüsse ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

NEWS +++ NEWS +++ NEWS
Große Spende zum Geburtstag